Pool Schale (Shell)

Beginn des Poolbaus...

Aushub für die Poolschale
Aushub für die Poolschale

Ein neues spannendes Kapitel beginnt, der Bau des Pools. Auch dieses Gewerk läuft ganz anders als in Deutschland ab, da hier die Bedingungen durch die fehlende Bodenfrostgefahr einfach besser sind. Für einen betonierten Stahlbeton-Pool in Deutschland, muss man schon eine Menge Aufwand betreiben, damit dieser auch Bestand hat. Es ist auch bei einer noch so soliden Poolwand aus Beton nicht möglich, die Oberfläche dicht zu bekommen. Von daher ist das immer eine Lösung mit einer Folie, die die kleinen zwangsläufig durch starke Temperaturschwankungen auftretenden Risse zu überbrücken. Auch wenn die Folien sehr dick und reißfest sind, so ist es doch kein Vergleich zu einem Pool mit Steinbelag oder Kunststoffoberfläche. Hier in Florida ist das viel einfacher. Da es keinen Bodenfrost gibt, kann hier mit einer vergleichsweise relativ dünnen Spritzbeton-Schale gearbeitet werden. Wie funktioniert das? Ganz einfach. In den Aushub wird das Armierungseisen entsprechend der Poolform eingebracht. Darüber wird dann der Beton gespritzt, nicht gegossen. So ensteht eine Poolschale, die später mit einer Art Steinbelag belegt wird. Dazu später mehr. Jetzt gibt es erstmal Bilder. Unten schön zu sehen ist bereits die Schalung für die Überlaufkante, die "Negative Edge". Wenn sich jemand fragen sollte was das rote "X" am Boden markiert, hier ist der Schatz vergraben...nein, das ist natürlich der Punkt für den Bodenablauf, also die tiefste Stelle des Pools, die ca. 1,80m haben wird.

Aushub für die Poolschale
Aushub für die Poolschale

Spa Vorbereitung
Spa Vorbereitung

Auch die Vorbereitungen für den Spa haben begonnen. Da dieser nicht den meist verbauten Standard entspricht, ist der Bau auch etwas aufwendiger. Gewöhnlich wird ein Spa an den Pool "angebaut", an einer Ecke des Pools. Ein Teil der Spa-Wand grenzt dann an das Wasser im Pool an. An dieser Stelle befindet sich ein Einschnitt in der Spa-Wand und erzeugt so einen Überlauf, welcher über ein Marmor- oder Granit-Bänkchen (eine bessere Beschreibung fällt mir leider nicht ein) abfließt. Sieht schön aus, plätschert auch schön. Aber für unseren Geschmack geht es noch schöner und zweckmäßiger. Ein 360Grad-Überlauf-Spa. Bei dieser Variante steht der Spa vollständig im Pool und kann auf alle Seiten hin überlaufen, 360Grad eben. Es gibt also keinen Einschnitt in der Spa-Wand, sondern das Wasser steht bis zur Oberkante und läuft komplett aussen herum über. Zwischen dem äusseren Rand des Pools und des Spas sind ca. 60cm Platz, wo der Pool nur die Tiefe einer Sunledge hat, also ca. 15cm. Hier links im Bild sieht man bereits, wie man das verstehen muss. Die mittlere Säule ist der Spa, aussen herum die Sunledge, ideal zum Planschen für Kleinkinder.

Spa Vorbereitung
Spa Vorbereitung

Und so sieht das dann nach Einbringung der Stahlbewehrungen aus, oder wie man früher sagte "Armierung". Im nächsten Bild rechts unten ist auch wieder gut der Überlauf des Pools zu erkennen und die darin befindlichen Abläufe. Das ist sozuagen ein "Riesen-Skimmer" der auch noch einen schönen optischen Effekt erzeugt, wie wir sicher später auf den Bildern sehen werden.

Pool Stahlbewehrung
Pool Stahlbewehrung

Pool Stahlbewehrung
Pool Stahlbewehrung


Share


Dieses Urheberwerk ist codiert und notariell registriert, wodurch Urheberrechtsverletzungen wie z.B. Content- und Ideendiebstahl, Kopie des Webdesigns oder der Sitestruktur nachgewiesen werden können. Verletzungen jeglicher Art werden abgemahnt und zivilrechtlich verfolgt!