Einrichtung der neuen Villa

Washer/Dryer Upgrade

Vom Standard zu High-Tech...

Standard Washer & Dryer
Standard Washer & Dryer

Zugegeben wurde das Thema Waschmaschine und Trockner während der Planung etwas stiefmütterlich behandelt. Denn auch diese Geräte gehören zum "Appliance"-Paket des Builders und werden wie die komplette Küche mit allen Geräten beim Neubau mit im Gesamtpaket angeboten. Wir kennen die typischen Standard-Waschmaschinen und Trockner, die Toploader wie im Bild rechts. Da man im Urlaub meist  nicht so viel braucht, dachten wir man käme damit aus, sonst hätten wir im Voraus gleich ein Upgrade eingeplant.

Frontloader Washer & Dryer
Frontloader Washer & Dryer

Allerdings haben wir dabei nicht bedacht, wie lange die Machinen bei einem Gästewechsel brauchen würden, bis alles gewaschen ist. Bettwäsche, Bettlaken, Handtücher, Badetücher und das alles von 4 Zimmern ist innerhalb weniger Stunden bis zum Gästewechsel nicht zu schaffen. Also müssen große Frontloader mit maximaler Kapazität und intelligenten Programmen her wie im Bild links. Die bewährte Methode, von Deutschland aus noch vor der Abreise bestellt und 2 Tage nach der Ankunft in Cape Coral liefern lassen, hat auch diesmal wieder perfekt funktioniert. Was ist an diesen Maschinen so anders? Nun, zum einen mal die Füllmenge. Die beiden Geräte haben einen riesen Schlund und die maximale Kapazität, die man für einen Privathaushalt und vor allem in normaler Gerätegröße noch bekommen kann. Allein die Fenster, hinter der sich unglaublicherweise sogar eine Beleuchtung befindet, sind schon riesig. Weiterhin haben die Geräte sehr sinnvolle Programme, die sogar die Wäsche wiegen. Und dann wäre da natürlich noch die Energie-Effizienz. Diese Geräte sind Energy-Star zertifiziert und brauchen nur einen Teil dessen, was eine Toploader-Waschmaschine braucht, die nicht einmal eine richtig drehende Trommel hat, sondern die Wäsche nur "schüttelt". Dementsprechend ist auch die Waschqualität. Aber mit diesen Geräten passt nun auch die Laundry mit ihrer High-Tech-Ausstattung zur restlichen Luxusausstattung der Villa. Hier ein paar Bilder vom Einbau, der Aufgrund der Größe der Geräte gerade so geklappt hat:

Mega Washer vor der Laundry
Washer

Washer opens Left

Hier lösen wir nun auch die Frage, sofern man sich diese jemals gestellt hat, warum die Waschmaschine immer links steht. Wie man sieht geht das Fenster nach links auf, während beim Trockner das Fenster nach rechts aufgeht. So kann man bequem die nasse Wäsche direkt ohne großen Umweg in den Trockner laden. Das scheint hier generell so Standard zu sein. Denn schon vom Builder wurde der Waschmaschinen-Anschluss in der Nische der Waschküche auf der linken Seite vorgesehen. In Amerika denkt man eben praktsich und wir sind begeistert.


Betten-Upgrade "deutsche" Art

Anders als in Las Vegas ist bei Möbeln nicht alles Gold was glänzt...

So auch mancher Bettrost, der bei näherer Betrachtung vielleicht doch hätte stabiler ausfallen können. Solide Stabilität, wie wir sie eben in Deutschland gewohnt sind, ist es eben nicht. "Ho Ho Ho" würde Tim Allen sagen, ein Fall für den Heimwerker-König. Auch wenn wir hier noch keine komplette Serie "Binford" Werkzeug haben, unser Heimwerkertalent haben wir stets dabei...und wie uns die Praxis schon immer gelehrt hat, am besten ist es erst, wenn man alles selbst gemacht hat. Also ab ins Home-Depot, Holz gekauft und die Säge geschwungen. Heraus kam wohl das stabilste Bett Cape Corals, aber seht selbst, wie es dazu kam:

Lattenrost amerikanische Art
Lattenrost amerikanische Art

Rechts im Bild haben wir die Ausgangssitutation, zum Vergleich der Lattenstärke habe ich links am Fussende des Bettes mal eine neue eingelegt, sodass man den Unterscheid deutlicher erkennen kann. Nicht dass Sie meinen, ich habe bereits Latten entfernt, das Bett hatte tatsächlich nur 4 Latten ! Ok, die Matratze lag zwar nicht direkt auf dieser Konstruktion, sonst wäre sie wohl teilweise auf dem Boden aufgelegen. Vielmehr war hier noch eine ebenso unstabile Holz-Kreuz-Konstruktion darüber, die die Matratze gehalten hat. Aber wie auch die Ägypter schon feststellten und so die Form der Pyramide prägten...wenn´s unten schon wackelt, kann´s oben nicht halten!

Lattenrost deutsche Art
Lattenrost deutsche Art

Nun auf dem Bild rechts die neu gebaute Lattenkonstruktion. Bei dem Verwendeten Holz handelt es sich um genau das, was die Trockenbauer hier für die Ständerwände benutzen, um sogenannte "Studs", die mit Gipskartonplatten beplankt werden. Diese gibt es im Baumarkt sehr günstig zu kaufen. Bb diesem Zeitpunkt waren zumindest auch mal die Bettenwände formstabil und haben nicht mehr schon durch bloßes Hinschauen gewackelt.

Querverstrebung mit Stützen
Querverstrebung mit Stützen

Nach erfolgter Querverstrebung mit Stützen durch die Mittelachse des Bettes, war die ganze Konstruktion nun endlich so stabil, wie man es von einem Bett erwartet. So viel zur Stabilität, für den Komfort ist das aber nicht ausreichend. Denn eigentlich soll ein Lattenrost ja federn, damit die Matratze zusätzlichen Komfort bietet. Bei diesen massiven Studs, die kaum noch nachgeben, ist dieser Effekt natürlich verolren. Aber dafür haben wir Abhilfe vorgesehen. Getreu dem Motto "Doppelt hält besser" kommt nun auf die solide Holz-Unterkonstruktion ein verstellbarer, bequemer Lattenrost.

Verstellbarer Lattenrost
Verstellbarer Lattenrost

So sieht nun das fertige Produkt aus. Dieser Lattenrost ist unterschiedlich stark gefedert und liegt perfekt auf der Unterkosntruktion auf. Inzwischen lässt sich das Bett auch nicht mehr so leicht verschieben, wie das am Anfang der Fall war. Es ist ja nun doch einiges an Masse dazu gekommen. Jetzt können wir aber erst von einem "Bett" sprechen, welches die notwenidge Stabilität und den Komfort hat, wie man es von hochwertigen Möbeln aus Deutschland kennt. Die Visko-Schaummatratze ist dadurch noch bequemer geworden. Die Gesamthöhe des Bettes wurde dadurch noch etwas reduziert, da dies durch den Aufbau wie oben erwähnt gewohnt amerikanisch so hoch war, das man förmlich in die Hausschuhe springen musste, weil die Füsse nicht zum Boden reichten.


Möbelkauf bei Cityfurniture

Das Thema Möbelkauf liegt schon eine Weile zurück. Warum ich jetzt erst darüber berichte?

Das hat natürlich seinen Grund. Der Kauf der Möbel ist eine Sache, über diese Erfahrung hätte ich bereits im Mai berichten können. Es gehört ja aber auch die Lieferung und die spätere Praxiserfahrung dazu, um einen aussagekräftigen Bericht über das Thema Möbelkauf zu verfassen. Nun denn, hier ist er:

Schon lange vor der ersten Besichtigung des Baus vor Ort und dem damit verbundenen Möbelkauf haben wir uns Gedanken gemacht, was wir eigentlich wollen und woher das am besten zu bekommen ist. Die Einrichtung sollte zeitgemäß und modern sein, nicht verspielt und nicht so typisch amerikanisch "derb", wie man es leider in vielen Häusern vorfindet. Sicher gibt es Leute denen das gefällt, zu diesen zählen wir uns aber nicht. Wir wollen weder eine geblümelte Couch noch vollgeklatschte Wände mit da einem Muschelchen und dort noch ein Bildchen. Sie können sich inzwischen selbst ein Bild davon machen, die fertigen Einrichtungsbilder sind ja schon geraume Zeit in unserer Foto-Galerie online. Nur so einfach ist das gar nicht. Oft weicht der typische Standard von unseren Vorstellungen ab. Aus diesem Grund haben wir viele Wochen zuvor jegliche Online-Portale und Möbelhäuser durchforstet um unseren Geschmack zu treffen. Nach einiger Zeit stellte sich ein Sieger heraus: City Furniture in Fort Myers. Hier konnten wir onlne bereits viele Dinge finden, die es Wert waren vor Ort zu begutachten. Auch diverse Erfahrungsberichte im Internet trugen dazu bei, dass in Sachen Qualität dieses Möbelhaus in Ordnung ist. Absolut hochwertige und schwere Massivholzmöbel á la Musterring & Co.ist in den USA eher Fehlanzeige. Aber die Möbel von City Furniture bieten schon ganz vernünftige Sachen an. Das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt.

Nachdem nun das Möbelhaus feststand, haben wir einfach mal angefragt, wie der Kauf und die Lieferung ablaufen könnte. Also kurzerhand den General Manager des Stores kontaktiert und den Ablauf und die Konditionen geklärt. Schließlich wollte wir ja auch etwas handeln. Ich möchte hier an dieser Stelle David Roman danken, für all seine schnellen Feedbacks und seine Bemühungen schon im Vorfeld. Wir haben noch von Deutschland aus einen Termin für Samstags vereinbart und uns auf spezielle Konditionen geeinigt, da ja doch eine ganz schöne Summe zusammen gekommen ist. Als wir uns dann Samstags mit David trafen, wurden wir beim begutachten der Möbel mit Kaffee und Muffins verwöhnt. Obwohl wir schon viele Möbelstücke notiert hatten, haben wir dann im Store gefühlte 5km Fussmarsch zurückgelegt und David gut 4,5h in Anspruch genommen. Aber das hat sich gelohnt. Wir konnten am Ende alles vorbestellen, was wir an Möbeln gebraucht haben.

Der Rest war dann keine große Affäre mehr. Den Liefertermin haben wir so gelegt, dass die Möbel kurz vor unseres Aufenthaltes, an dem wir die Villa einrichten wollten, geliefert wurde. Hierbei haben wir uns dann kurzerhand doch noch für andere Barhocker entschieden, was kein Problem war. Auch ein leicht beschädigtes Kopfteil eines Bettes wurde umgehend ausgetauscht. Alles in allem sind wir froh, dieses Möbelhaus gewählt zu haben und danken David Roman für seine tolle Beratung!


Kauf der Einrichtung

12 Tage Aufenthalt, 12 Stunden am Tag, von Urlaub keine Spur! Aber so war es ja auch nicht gedacht...

Schon früh war klar, während man sich von Deutschland aus beim Bau nur um wenige Dinge kümmern muss und entfernungsbedingt kümmern kann, so anstrengender wird es vor Ort um in kurzer Zeit ein ganzes Haus einzurichten. Auch wenn die Möbel bereits da waren, erst wenn man vor dieser Herrausforderung steht wird einem klar, was in ein komplett ausgestattetes Haus alles rein muss. Beim Kauf der ganzen Wohn-, Küchen- und Bad-Utensilien gab es den ein oder anderen Kassenbeleg, mit dessen Länge man von der Decke bis zum Boden die Wand tapezieren könnte. Von A wie Apfelschäler bis Z wie Zahnputzbecher, es ist wirklich unglaublich was man alles rein packen kann und muss. Berufsbedingt spielt bei mir ja auch die Elektronik und Technik eine entscheidende Rolle, eine umfangreiche Ausstattung darf für mich nicht fehlen. So sah es eine zeitlang recht chaotisch aus...hier war jedoch das Netzwerk "fast" schon fertig.

6 internetfähige Smart-TV´s, 6 Apple-TV´s, strukturierte Verkabelung in allen Räumen, Büro mit Apple Mac und Mediacenter mit Datenbank und einiges mehr gehört zur umfangreichen Ausstattung. Kein Zimmer ist benachteiligt. Die ersten beiden Tage häuften sich die Pakete an der Tür, das meiste der Technik, von TV bis Kaffeemaschine wurde bereits vor Abflug im Internet bestellt. Für alles Restliche sah man sich immer wieder vor unendlichen Regalen wie im Bild links stehen. Zum Glück waren wir beim Einkaufen meist zu viert, jeder hatte einen eigenen Einkaufswagen die recht schnell voll waren. Wenigstens mussten wir uns um eine Sache keine Sorgen machen...wie packt man das alles ins Auto? Der für diese Zeit gemietete Dodge Grand Caravan machte seinem Namen wirklich alle Ehre. Die 4 Mountainbikes verschluckte er in seinem Rachen, da wäre noch Platz für einen Großeinkauf gewesen. Wir haben selten ein solches Auto gesehen, dessen zweite und dritte Sitzreihe sich vollständig im Boden versenken lässt. Dadurch wurde eine Fläche frei, auf der sogar der große Weber Grill aufrecht stehend transportiert werden konnte.

Mietwagen

Die Möbel sind da

Bald wird eingerichtet...

Couch im Greatroom
Couch im Greatroom

Kaum ist der Neubau abgeschlossen geht es schon weiter mit neuen Herausforderungen. Wieder muss man sich die Frage stellen, wie ist es überhaupt möglich, aus einer solchen Entfernung die Einrichtung eines ganzen Hauses zu koordinieren und in den Griff zu bekommen. Nun, auch da haben wir rechtzeitig vorgesorgt. So diente der zwischenzeitliche Besuch im Mai zur ersten Begutachtung des Rohbaus auch dazu, soweit möglich alle Möbel vorzubestellen. Das ist problemlos möglich. Wir haben uns ausgiebig Zeit genommen, bedacht die passenden Möbel für die Villa auszuwählen.

"Woven Resin" Wellnessliegen (Kunststoffgeflecht mit Aluminiumkern) auf der Poolarea
"Woven Resin" Wellnessliegen (Kunststoffgeflecht mit Aluminiumkern) auf der Poolarea

Zwar muss alles bereits im Voraus bezahlt werden, aber dafür kann man sich auch auf einen fest vereinbarten Liefertermin verlassen. Tatsächlich hat unsere Planung so gut hingehauen, dass der im Mai vereinbarte, auf den 22.Juli geplante Liefertermin super gepasst hat. Gerade eine Woche zuvor haben wir die C.O. bekommen, mit der es überhaupt erst möglich wird, etwas im Haus abstellen zu können. Die Möbel werden nicht wie in Deutschland in vielen Einzelteilen geliefert, sondern genau das Gegenteil ist der Fall.

Dining Bereich im Greatroom
Dining Bereich im Greatroom

Betten bestehen in der Regel gerade mal aus 3 Teilen und auch viele andere Dinge sind komplett vormontiert. Ein weiterer Vorteil ist, dass beim Kaufpreis sowohl die Lieferung als auch Montage gleich mit fällig wird, das hilft beim Kalkulieren und es gibt später keine Überraschungen mehr. Die Jungs von Cityfurniture, eines der wohl angesehensten Möbelhäuser in Ft.Myers, waren pünktlich zur Stelle und haben binnen weniger Stunden alles aufgebaut, und das auch in den richtigen Zimmern.

Guestroom
Guestroom

Dafür haben wir ein wenig nachgeholfen, bereits im Mai haben wir unserem absolut verlässlichen Property-Manager einen Grundrissplan mit allen eingezeichneten Möbeln hinterlassen. So konnte er die Möbelverteilung anleiten und musste den Jungs nur auf die Finger schauen ob alles klappt. So war auch in einem Tag alles erledigt. Es ist alles geliefert worden, nur unsere Barhocker für den Küchentresen fehlen noch. Aber Hauptsache die Betten sind da, das wohl wichtigste für unseren Besuch zur Einrichtung der Villa in 3 Wochen. Dann wird die gesamte Einrichtung vervollständigt, sämtliches HiFi-Equipment, Flatscreens, Kücheneinrichtung, Bilder, Deko etc...es steht noch einiges auf dem Programm.


Share


Dieses Urheberwerk ist codiert und notariell registriert, wodurch Urheberrechtsverletzungen wie z.B. Content- und Ideendiebstahl, Kopie des Webdesigns oder der Sitestruktur nachgewiesen werden können. Verletzungen jeglicher Art werden abgemahnt und zivilrechtlich verfolgt!